Loading...

Kleine Freuden

Clare Chambers


1957, im Südwesten von London. Jean Swinney geht auf die vierzig zu und ist Redakteurin bei einer lokalen Tageszeitung. Von der Liebe enttäuscht, lebt sie ein unscheinbares Leben gemeinsam mit ihrer halsstarrigen Mutter. Als eine junge Frau sich bei der Zeitung meldet und behauptet, ihre Tochter sei das Ergebnis einer unbefleckten Empfängnis, wird Jean mit der Erforschung der Angelegenheit beauftragt. Ist Gretchen Tilbury eine Betrügerin, oder hat sich an ihr tatsächlich ein Wunder vollzogen? Je mehr Jean in der Sache recherchiert, desto näher kommt sie Gretchen, deren freundlich-humorvollem Ehemann und ihrer zauberhaften Tochter Margaret. Die erblühende Freundschaft zu den Tilburys gerät immer mehr in Konflikt mit ihrer Aufgabe als Ermittlerin und bringt alle Beteiligten nach und nach in Bedrängnis. Und doch will Jean die Hoffnung auf ein wenig Glück nicht aufgeben.
 
Nominiert für den WOMEN’S PRIZE FOR FICTION und eine ganz besondere Geschichte, die Euch ins London der 1950er Jahre entführt. Ein Roman mit leiser Melancholie, Humor und einer hinreißend sympathischen Protagonistin.
 
Erschienen im Eisele Verlag.
 
Auf der Longlist des Women's Prize for Fiction 2021.
 
"Ein grandioser Roman ... Witzig und scharfsichtig."
David Nicholls
 
"Es war tatsächlich eine unglaublich große Freude, dieses Buch zu lesen, das liegt natürlich erst mal am Tonfall, den Clare Chambers trifft, der sehr klassisch mit einem leichten britischen Humor drunter ist … die in einer unermesslichen Ruhe erzählt wird, wo augenscheinlich erst mal nicht viel passiert, aber trotzdem schafft sie es gleichzeitig auf sehr wundersame Art und Weise, einen sehr, sehr straffen Handlungs- und Spannungsbogen zu halten. […] Und das auf eine so angenehme, klassische, elegante Art und Weise geschrieben, dass es wirklich eine wahre Freude war, dieses Buch zu lesen."
Kurt von Hammerstein in "Schöner Lesen" auf radioeins (18.10.2021)
 

"In diesem Buch stimmt alles: die Geschichte, die Sprache – was für eine wunderbare Sprache, wie gut übertragen auch! Man sieht jede Figur vor sich, jede ist einzigartig und das Thema … ganz, ganz großartig."
BÜCHER Magazin, Pia Ziefle, 13.10.2021

"Wie der Protagonistin durch Zufall eine neue Perspektive erblüht, Freundschaft, Liebe – endlich gesehen werden, ist zauberfein aufgeschrieben, überraschend und zutiefst berührend.
Emotion, 08.10.2021

 
Zu kaufen gibt's den Roman zum Beispiel hier.
Zurück
Kleine Freuden